„Ich erinnere mich noch gut an jene Nacht 1997, als ich im Kinderkrankenhaus von Yaoundé Blut für einen kleinen Jungen gespendet habe. In der selben Nacht wurde über den Kurzwellensender, Deutsche Welle, die Nachricht verbreitet, dass ich den Hauptpreis, ein Kurzwellenradio, gewonnen hätte. In meinem Dankbrief an die Deutsche Welle schrieb ich, dass ich in jener Nacht nicht nur ein Radio gewonnen habe, sondern auch ein Säugling gerettet wurde. Es geschahen also gleich zwei wunderbare Ereignisse in jener Nacht. Mein Brief wurde vier Wochen später in der Sendung „Unter uns gesagt…“ den Hörern und Hörerinnen vorgetragen.” 
In einer anderen Rettungsaktion war die Dankbarkeit der Eltern so groß, dass auf der Geburtsurkunde folgender Name geschrieben wurde: Bert Robert Meyer Ahibena.

Galerie Rundgang

Back to Top